Lokale Projekte

Erweiterte Qualitätsstandards treten in Kraft

Die SCHLAU-Gruppen in Nordrhein-Westfalen haben 2016 eine Erweiterung der bundesweit gültigen SCHLAU Qualitätsstandards beschlossen. Diese Ergänzungen sind zum 1. Januar 2017 in Kraft getreten. Dabei wird vor allem die Qualitätssicherung der angebotenen SCHLAU-Workshops weiter ausgebaut.

So haben sich alle nordrhein-westfälischen Gruppen verpflichtet, in jedem Jahr an mindestens einer Weiterbildung teilzunehmen. Die Grundqualifizierung von SCHLAU NRW ist sogar für alle neuen Teamer_innen obligatorisch – damit untermauern die SCHLAU-Gruppen in NRW erneut wie wichtig ihnen die Qualifizierung der Teamer_innen ist. „Als Lehrkaft weiß ich, dass Schulen und Jugendeinrichtungen eine professionelle Antidiskriminierungsarbeit erwarten. SCHLAU kann dieses Angebot machen und die Qualitätsstandards sind dafür ein wichtiger Baustein!“, erklärt Raphael Bak, der auch zum Referent_innenteam der SCHLAU NRW Grundqualifizierung gehört.

Ergänzt wurde zudem die Vermittlung von Wissen über queere Lebenswirklichkeiten, was sich in der Selbstbezeichnung der Teamer_innen bereits seit Jahren widerspiegelt. Die SCHLAU Qualitätsstandards inklusive der Ergänzungen für Nordrhein-Westfalen stehen allen Lehrkräften, Schulleitungen, Eltern, Sportverbänden, kirchlichen Gruppen und anderen Jugendeinrichtungen zur Verfügung. Damit überall SCHLAU drinsteckt, wo SCHLAU draufsteht.

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende!

Engagiere dich bei SCHLAU in NRW!

Du willst uns etwas sagen? Wir freuen uns über deine Rückmeldungen!