SCHLAU-Gruppen
vor Ort

17.12. 2. Multiplikator*innen-Schulung für Sensibilisierungsworkshops

Wir gehen in die zweite Runde mit der Multiplikator*innen-Schulung für Sensibilisierungsworkshops!

Dieses Mal wollen wir explizit nicht nur B_POC und Migrantis (migrantische und/oder migrantisierte) einladen, sondern auch weiße und/oder deutsche SCHLAUis – denn wir wollen euch neben den gleichen Schulungsinhalten wie bei der ersten Runde dieses Mal auch Tools zum Allyship als nicht von rassistischer Diskriminierung betroffene Person mitgeben! Diese könnt ihr dann als wichtige Multiplikator*innen in die lokalen Teams weitergeben und dort besprechen, um so diversitätsoffene und -sensible SCHLAUi-Teams für alle zu schaffen. Es handelt sich um eine Schulung, um später selbst Sensibilisierungsschulungen im SCHLAU-Netzwerk durchführen zu können – mit Sonderzertifikat zur Sensi-Schulungs-Teamenden.

Was lernt ihr?

Wir werden am ersten Tag die Methoden besprechen und üben, die alle betreffen. Danach werden wir euch ein Beispiel für einen Sensibilisierungsschulungstag mitgeben. Der zweite Tag dreht sich um „whiteness“ und „allyship“: einerseits werden wir für die einen zu „critical whiteness“ Inputs geben, für die anderen den Umgang mit „white fragility“ vertiefen; bei dem Schwerpunkt allyship werden wir die Gruppen so dynamisch zusammenbringen, dass ihr euch gegenseitig helfen könnt und dabei die Methode zum allyship näher in der praktischen Umsetzung kennenlernt.

Der zweite Tag ist auch für diejenigen offen, die bereits an der ersten Runde der Multiplikator*innen-Schulung teilgenommen haben und den Themenkomplex um whiteness und allyship vertiefen wollen.

Zielgruppenspezifischer Input?

Für B_POC und Migrantis (migrantische und/oder migrantisierte) SCHLAUis: 

  • Wie sensibilisiere ich andere SCHLAUis zur mehr antirassistischer Haltung?
  • Wie gehe ich mit der white fragility um, der ich immer wieder begegne, wenn ich über meine Diskriminierungserfahrungen spreche?
  • Wie kann ich meinen weiß-deutschen Teamenden helfen, Ally für mich zu sein?

Für „weiße“-deutsche SCHLAU-Teamende, bzw. Teamende ohne eigene Erfahrungen mit rassistischer Diskriminierung: 

  • Wie kann ich als weiß-deutsche Person im Trainer*innen-Team mit B_POC oder Migranti-SCHLAUis bei der Sensibilisierung mithelfen?
  • Wie werde ich als weiß-deutsche Person zum guten Ally? Wie bringe ich anderen wie mir selbst bei ein*e gute Ally zu werden?
  • Wie soll ich mich verbünden – worin besteht mein Allyship? Was heißt critical whiteness für mich in der Praxis?

Warum?

Die Antwort sollte euch klar sein: weil SCHLAU sein auch antirassistisch sein heißt! Dennoch gibt es schwierige Situationen in der SCHLAU-Arbeit, egal ob im Netzwerk selbst, in den Arbeiten mit Jugendlichen oder aber auch im Alltag. Empowere dich, um rassistische Vorfälle zu erkennen und reagieren bzw. einschreiten zu können und andere zu unterstützen! Diese Schulung wird dir auch im weiteren Lebenslauf bestimmt von großem Nutzen sein.

Habt ihr noch Fragen oder wisst nicht recht, ob ihr euch das zutraut? Meldet euch mit euren Fragen und Anliegen – Wir freuen uns auf euch!

Schöne Grüße,

Sakura & Jessica

 

Ort

Köln

Zeit

Samstag, 17.12.2022 bis Sonntag, 18.12.2022

Kosten

keine

Anmeldung

17.12 Multischulung
Der gewünschte Rufnahme kann sich aus sehr verschiedenen Gründen von dem in offiziellen Dokumenten eingetragenen Vornamen unterscheiden. Deshalb hast du hier die Möglichkeit deinen verwendeten Rufnamen einzutragen. Dieser kann selbstverständlich mit dem nächsten Feld identisch sein.
Der gewünschte Rufnahme kann sich aus sehr verschiedenen Gründen von dem in offiziellen Dokumenten eingetragenen Vornamen unterscheiden. Deshalb hast du hier die Möglichkeit, den Namen einzutragen, der in der Teilnamebestätigung stehen soll. Dieser kann selbstverständlich mit dem vorherigen Feld identisch sein.
Hier bitte den Anmeldecode aus der Einladung eintragen
Bitte beachte, dass du bis zu 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos von der Veranstaltung zurücktreten kannst. Bitte melde dich hierfür in der Fachstelle von SCHLAU NRW per Mail oder telefonisch. Solltest du kurzfristig absagen, müssen wir dir eine Ausfallrechnung über 60€ in Rechnung stellen oder benötigen eine ärztliche Krankmeldung von dir. Danke für dein Verständnis.
Wird gesendet

Datenschutzerklärung – Queeres Netzwerk NRW

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende!

Engagiere dich bei SCHLAU in NRW!

Du willst uns etwas sagen? Wir freuen uns über deine Rückmeldungen!